#5 – Bildung schafft Gleichwertigkeit mit Saba-Nur Cheema 06.04.2021

Zu Gast im KüchenTalk: Saba-Nur Cheema. Saba ist in Frankfurt geboren und hat dort Politikwissenschaften studiert. Wie viele unserer Zuhörer*innen hat sie (bereits in der Grundschule) das Tagebuch der Anne Frank gelesen. Somit erfährt sie eine frühe Prägung und Motivation für eigenes Engagement in der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main. Seit ihrer Jugend ist sie bereits in der Bildungsarbeit dieser Frankfurter Einrichtung engagiert. Heute leitet sie dort die Bildungsarbeit. Aufklärung ist somit ihr Beruf und ihre Berufung. Sie spricht öffentlich darüber und erklärt dabei beispielsweise wie Israel und Antisemitismus zusammenhängen. Außerdem ist Saba Dozentin an der Frankfurt University of Applied Sciences und Beraterin im Bereich der Radikalisierungsprävention. Sie berät bspw. die Bundesregierung im Kampf gegen antimuslimischen Rassismus. Sie entwickelt Projekte und Methoden für die historisch-politische Bildung, um rechten Ideologien, Diskriminierung und Rassismus zu begegnen. Darüber hinaus arbeitet und publiziert sie zu den Themenbereichen Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus. Dies alles tut sie besonders gerne an Schulen.

 
Lobhudelei: JUMA e.V.
Habt ihr Lust auf noch mehr KüchenTalk? Dann unterstützt unsere Arbeit!
So unfertig wie wir: KüchenTalk ist ein Bildungs-Podcast für Menschen mit Fragen, Visionen, Mut und Meinung – direkt aus den Küchen der Bildungsaktivist*innen Anne LützelbergerFranziska Ziep und Kolja Brandtstedt zum Lauschen, Mitreden und Mitmachen! 🎧 🎤
Fotocredit: David Bachar
Dieser Eintrag wurde von quradf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.