Die KüchenTalker*innen

So unfertig wie wir: #Kuechentalk ist ein #Podcast für Menschen mit Fragen, Visionen, Mut und Meinung – direkt aus den Küchen der Bildungsaktivist*innen Anne Lützelberger, Franziska Ziep und Kolja Brandtstedt zum Lauschen, Mitreden und Mitmachen!

Im #Kuechentalk geht’s um Visionen für die Zukunft von #Bildung und #Gesellschaft – um Erfahrungen, Mut und Haltung. Wen wollt ihr unbedingt mal hören? Oder ihr habt was zu sagen? Her mit den Namen! Traut Euch! Wir sitzen meistens freitags in der Küche rum und haben Zeit zum Reden.

Schreibt uns bei Twitter oder lasst es bleiben ;)

Warum noch ein Podcast?

Küchentalk ist kein Educast und keine Wissenssendung im eigentlichen Sinne. Es ist eher ein Gespräch, so wie wir es an einem Küchentisch führen würden mit Menschen, die unsere Vision von einer anderen Bildungskultur und einer gerechten Gesellschaft teilen. Ein Gespräch, das Menschen Mut machen möchte, die eigenen Visionen zu leben, einen nächsten Schritt zu gehen, Veränderung anzustoßen und auch: sich zu zeigen! 

Im Küchentalk kommen Menschen zu Wort – mit den Themen, für die sie stehen. Themen, die so unterschiedlich, breit und komplex sind, wie es der Bildungskontext anbietet. Darum nehmen wir uns Zeit für Tiefe, eigene Erfahrungen und die großen Fragen. Die Kontexte und die Vielfalt der Perspektiven auf die Zukunft von Bildung vorzustellen, ist unser Programm. Und: Wir machen unseren Podcast selbst als Lernerfahrung transparent und reflektieren diesen Lernprozess. Denn: Küchentalk ist ein Angebot an alle, die die Zukunft der Bildung im Blick haben und mitgestalten wollen.   

Dafür braucht es in unseren Augen offenen Räume, in denen Menschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen in einer wertschätzenden Atmosphäre teilen können. Räume, in denen neue Möglichkeiten erprobt und weitergedacht werden können und Räume für inspirierende Begegnungen. Das ist Küchentalk: Eine Einladung an alle Veränderungsmacher:innen. 

Innovative Ansätze, Positionen und Tipps zu zukunftsorientierter Bildung gibt es viele. Für die Umsetzung braucht es manchmal einfach nur einen richtigen Impuls.